Markus: «Darf man in der heutigen Zeit überhaupt noch Hetero sein??!?»

Joe: «Was hier an heteronormativem Müll verbreitet wird, auf der Seite eines mir als reflektiert bekannten Menschen, lässt es mir kalt den Rücken runter laufen. … Die vermeintliche ‹Unterdrückung› heterosexueller Ausrichtung ist nur eines: ‹conservative fragility› und sie ist ein Zeichen für nicht ausreichend reflektierte Standpunkte! Das ist nichts anderes als Rassismus oder Sexismus!» …weiter…

Russland und LGBT, die «NachDenkSeiten» und meine Fragezeichen

«Ich war diesen Frühling in Russland und kann bestätigen, dass die Schwierigkeiten der LGBT vornehmlich im Privaten liegen, so wie das bei uns vor 50 Jahren und zum Teil heute auch noch der Fall ist». Die Menschen in Russland seien freundlich und brauchen weder «eine von der amerikanischen Finanzmacht gesteuerte Scheindemokratie noch deren Bomben». …weiter…

Schön, glücklich und reich: Queere Menschen in der Werbung

persoenlich.com rechnet vor: «Bei LGBT+ Paaren handelt es sich häufig um Doppelverdiener ohne Kinder». Und da Fachleute davon ausgehen, dass bis zu zehn Prozent der Erwachsenen in der Schweiz lesbisch, schwul oder bisexuell sei, könnten sich viele Unternehmen nicht mehr leisten, «sie nicht anzusprechen». …weiter…