HAB.lgbt: Rechtskommission verabschiedet Erweiterung der Antirassismus-Strafnorm

Rechtskommission des Nationalrats verabschiedet die Erweiterung der Antirassismus-Strafnorm! Doch …

Ein Blick in den Bericht zur Vernehmlassung ist äusserst spannend. So sind etwa die Stiftung «Zukunft CH» und die Arbeitsgruppe «Jugend & Familie» der Ansicht, dass «die sexuelle Orientierung kein Kriterium für eine die Menschenwürde verletzende Diskriminierung sein kann». Es sei «wissenschaftlich umstritten, inwiefern die sexuelle Orientierung angeboren und unveränderlich sei». Das Strafgesetzbuch dürfe nur menschliche Merkmale – wie Hautfarbe und Geschlecht – schützen, die vorgegeben und genetisch bedingt sind und sich «somit jeglicher moralischen Wertung entziehen». Man könne somit «gesellschaftlich umstrittene sexuelle Praktiken wie Homosexualität» nicht strafrechtlich schützen.

Ein Schritt nach vorn: Rechtskommission verabschiedet Erweiterung der Antirassismus-Strafnorm