Grausame Ermordung einer Transfrau in der Türkei

Knapp drei Wochen nach der Ermordung eines syrischen Flüchtlings erreichen uns schon wieder traurige Nachrichten aus der Türkei. In Istanbul wurde der verstümmelte und verbrannte Körper der Trans*-Aktivistin Hande Kader aufgefunden.

Hande

Wie die Website netzfrauen.org berichtet, wurde die Leiche der gerade 22-jährige Frau nach einer Suchaktion der Polizei verstümmelt und verbrannt aufgefunden. Sie soll mehrfach vergewaltigt worden sein. Der "Fall" wurde durch soziale Netzwerke bekannt gemacht - in der Türkei selber wird nicht darüber berichtet. Bekannt wurde Hande Kader durch ihr Engagement für die LGBT-Rechte in der Türkei.

Türkische LGBTI-Aktivist*innen rufen zu Solidaritätsaktionen auf - um auf die Tatsache hinzuweisen, dass Verbrechen aus gegen sexuelle Minderheiten in der Türkei erschreckend zunehmen.