Eine Ruhestätte für Matthew

Zwanzig Jahre nach seiner brutalen Ermordung sollen die sterblichen Überreste von Matthew Shepard in der Washington National Cathedral beigesetzt werden. Seine Eltern hatten bisher Angst, dass das Grab durch Schwulenhasser geschändet werden könnte. Bei der Trauerfeier für Matthew hatte es damals homofeindliche Proteste durch die extremistische «Westboro Baptist Church» gegeben. …weiter…